Willkommen beim VFG e.V.

Zeitreise durch die Saarpfalz Gärten mit Geschichte

Der ehemalige Englische Garten der Gebrüder Krämer beim
St. Ingberter Eisenwerk

Veranstaltungshinweis

Wer Dornröschen in St. Ingbert sucht, der hat gute Chancen, sie im Alten Park zu finden. Dieser alte Englische Landschaftsgarten ist ein verwunschenes und inzwischen fast vergessenes Stückchen Erde inmitten der Stadt und gleichzeitig so gelegen, dass man es leicht übersieht und die Stadt und die Industrieansiedlungen, die es umgeben, fast nicht mehr bemerkt. Hört sich jetzt ein klein wenig nach Märchen und verlassenem Schrebergarten an. Doch weit gefehlt. Das „Gärtchen“ ist noch immer fast so groß wie die St. Ingberter City. Es hat zwar keine komfortable Fußgängerzone mehr, denn die alten Pfade sind inzwischen zu echten Waldwegen geworden, doch dafür hat es noch immer etwas, wovon die Innenstadt erst träumt: einen enormen Erlebnis- und Überraschungscharakter.


„Gärten mit Geschichte“ nennt der Saarpfalz-Kreis seine Veranstaltungsreihe, die interessante Park- und Gartenanlagen vorstellt. Und Gärten mit Geschichte sind natürlich auch immer Gärten, zu denen sich Geschichten erzählen lassen. Wer könnte das besser als Hans-Werner Krick, der für den VFG-Verein zur Förderung der Geschichtsarbeit im Saar-Lor-Lux Raum e.V. die Reihe betreut. Seine Führungen durch den Alten Park lassen die „Welt der Krämersch“, die Eisenwerksbesitzer ließen diesen herrlichen Englischen Landschaftsgarten einst anlegen, wieder lebendig werden. Er erzählt aber auch von den Menschen, die dafür sorgten, dass dieses Kunstwerk, denn bei aller scheinbaren Natürlichkeit war der Englische Garten eine künstlich geschaffene Anlage mit enormem Pflegaufwand, ein ästhetischer Genuss blieb.

Hans-Werner Krick bei einer Führung durch den Alten Park


Es verspricht ein spannender Spaziergang voller Gegensätze und widersprüchlicher Erfahrungen zu werden. Sie erleben, dass kleine Spuren, die die Zeiten des Vergessens und der Vernachlässigung überdauert haben, noch immer die Kraft haben, eine untergegangene Gartenwelt vor ihrem geistigen Auge und in ihren Gefühlen wieder aufblühen zu lassen. Gleichzeitig sehen sie, wie bedroht diese letzten Reste eines großartigen Gartenkunstwerkes sind, weil die Gegenwart „mit Schuh und Schdrimp“, wie der Volksmund sagt, bedenken- und gedankenlos über sie herzieht und ohne Notwendigkeit zerstört und verfallen lässt, was bislang den Zeiten erfolgreich widerstanden hat. Noch kann man sie erleben, diese ehemalige großartige Parkanlage, mit deren Anlage vor rund 200 Jahren begonnen wurde.

Hans-Werner Krick

Termin

Sonntag, 20. August 2017 um 11:00 Uhr

Treffpunkt

Tennisheim am Rentrischer Weg in St. Ingbert-Rentrisch

Anmeldung: nicht erforderlich.
Weitere Infos erhalten Sie bei Hans-Werner Krick, M.A.
Telefon: 06894 – 38 47 47 oder 0160 9155 9174
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Hier einige Fotos, die uns Brigitte Falk 2012 zur Verfügung gestellt hat:

DSC_0211DSC_0212DSC_0214DSC_0215DSC_0216DSC_0217 ADSC_0218DSC_0228DSC_0230DSC_0233 SDSC_0238DSC_0240DSC_0242_1DSC_0243DSC_0244DSC_0245DSC_0246DSC_0247DSC_0250DSC_0251DSC_0252DSC_0255_1DSC_0256_1DSC_0257DSC_0258_1DSC_0260_1DSC_0261DSC_0263DSC_0265_1DSC_0266DSC_0267DSC_0269DSC_0270DSC_0272DSC_0276DSC_0282_1DSC_0284DSC_0288DSC_0290DSC_0292DSC_0293_1DSC_0296DSC_0297DSC_0298DSC_0303DSC_0305

SIGE by Kubik-Rubik.de

Aktualisiert (Mittwoch, den 16. August 2017 um 21:14 Uhr)

 
Find the Best Web Hosting which offers reliable service and top quality support
Anmeldung



Wer ist online
Wir haben 25 Gäste online
Suche